Sophist (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Sophist die Sophisten
Genitiv des Sophisten der Sophisten
Dativ dem Sophisten den Sophisten
Akkusativ den Sophisten die Sophisten

Worttrennung:

So·phist , Plural: So·phis·ten

Aussprache:

IPA: [zoˈfɪst]
Hörbeispiele:   Sophist (Info)
Reime: -ɪst

Bedeutungen:

[1] Philosophie: ein Vertreter der Sophistik, einer Gruppe von griechischen Philosophen des 5. und 4. Jahrhunderts vor Christus, die als Wanderlehrer gegen Entgelt vor allem in Athen auftraten
[2] abwertend: eine Person, die sophistisch argumentiert

Weibliche Wortformen:

[2] Sophistin

Beispiele:

[1] „Da die Sophisten als einzelne Lehrer verschiedener Wissenschaften aufgetreten sind, kann man auch nicht von einer Schule im Sinne einer einheitlichen Lehrmeinung sprechen.“[1]
[1] „In Athen verdienten die Sophisten ihren Lebensunterhalt damit, die Bürger der Stadt zu unterrichten.“[2]

Wortbildungen:

[1] Sophisterei, Sophistik, sophistisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Sophist
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sophist
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSophist
[1, 2] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 4086, Artikel „Sophisten“

Quellen:

  1. Christoph Helferich: Geschichte der Philosophie. Von den Anfängen bis zur Gegenwart und Östliches Denken. Metzler, Stuttgart 1985, ISBN 3-476-00527-5, Seite 11.
  2. Jostein Gaarder: Sofies Welt. Roman über die Geschichte der Philosophie. 6. Auflage. dtv, München 2000, ISBN 3423125551, Seite 79