Sonderrabatt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Sonderrabatt die Sonderrabatte
Genitiv des Sonderrabattes
des Sonderrabatts
der Sonderrabatte
Dativ dem Sonderrabatt
dem Sonderrabatte
den Sonderrabatten
Akkusativ den Sonderrabatt die Sonderrabatte

Worttrennung:

Son·der·ra·batt, Plural: Son·der·ra·bat·te

Aussprache:

IPA: [ˈzɔndɐʁaˌbat]
Hörbeispiele:   Sonderrabatt (Info)

Bedeutungen:

[1] Wirtschaft: besonderer Preisnachlass, der nur unter bestimmten Bedingungen gewährt wird

Oberbegriffe:

[1] Rabatt

Beispiele:

[1] „Einerseits fällt der Sonderrabatt weg, den der Kreml im Dezember dem damals noch amtierenden ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowitsch zugesagt hatte, andererseits hat Russland auch den Rabatt gekündigt, den Moskau bislang an Kiew für die Stationierung der Schwarzmeerflotte auf der Krim zahlte.“[1]
[1] „Wie sich der Sonderrabatt von 20 Prozent für Betroffene des Hochwassers umsatzmäßig auswirkt, könne sie noch nicht sagen.“[2]

Wortbildungen:

[1] einen Sonderrabatt gewähren; den Sonderrabatt berechnen

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Sonderrabatt“, Seite 996.
[1] Duden online „Sonderrabatt
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sonderrabatt
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSonderrabatt
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Sonderrabatt

Quellen: