Siehe auch:

Sommerfest (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Sommerfest

die Sommerfeste

Genitiv des Sommerfestes
des Sommerfests

der Sommerfeste

Dativ dem Sommerfest
dem Sommerfeste

den Sommerfesten

Akkusativ das Sommerfest

die Sommerfeste

Worttrennung:

Som·mer·fest, Plural: Som·mer·fes·te

Aussprache:

IPA: [ˈzɔmɐˌfɛst]
Hörbeispiele:   Sommerfest (Info)

Bedeutungen:

[1] Fest, das ohne konkreten Anlass in den Sommermonaten gefeiert wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Sommer und Fest

Oberbegriffe:

[1] Fest

Unterbegriffe:

[1] Mitsommerfest, Sommernachtsfest, Pfarrsommerfest
[1] Sonnwendfeier

Beispiele:

[1] Das Sommerfest des Schützenvereins wurde am Freitag mit dem Fassanstich eröffnet.
[1] „Ein paar Jahre später kam ich auf dem Sommerfest der Hochschule in Landau mit einem Absolventen ins Gespräch.“[1]
[1] „Dafür wurde Thomas von ihnen spontan gebeten, auch im August, beim Sommerfest der Klinik, gemeinsam mit Almuth zu konzertieren; falls es ihm möglich sei und falls es auch Frau Oderbruch terminlich passe.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Sommerfest
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sommerfest
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSommerfest
[*] The Free Dictionary „Sommerfest
[1] Duden online „Sommerfest

Quellen:

  1. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 146.
  2. Hansi Sondermann: Ballade in g-Moll. Selbstverlag Books on Demand, 2017, Seite 188.