Skiurlaub (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Skiurlaub die Skiurlaube
Genitiv des Skiurlaubes
des Skiurlaubs
der Skiurlaube
Dativ dem Skiurlaub
dem Skiurlaube
den Skiurlauben
Akkusativ den Skiurlaub die Skiurlaube

Alternative Schreibweisen:

Schiurlaub

Worttrennung:

Ski·ur·laub, Plural: Ski·ur·lau·be

Aussprache:

IPA: [ˈʃiːʔuːɐ̯ˌlaʊ̯p]
Hörbeispiele:   Skiurlaub (Info)

Bedeutungen:

[1] Urlaub, dessen Hauptzweck die Möglichkeit zum Skilaufen ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Ski und Urlaub

Oberbegriffe:

[1] Urlaub

Beispiele:

[1] „Wer eine gepflegtere Unterbringung vorzieht und es nicht liebt, sich während seines Skiurlaubs über Nacht im Schnee zusammenzurollen, dem ist zu raten, seine Urlaubstermine etwa auf Lebenszeit vorauszuplanen.“[1]
[1] „Der zwölfjährige Moritz war mit einer befreundeten Familie schon auf dem Weg in den Skiurlaub.[2]

Wortbildungen:

Skiurlauber

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Skiurlaub
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Skiurlaub
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Skiurlaub
[1] Duden online „Skiurlaub
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSkiurlaub

Quellen:

  1. Loriot (Verfasser); Susanne von Bülow, Peter Geyer, OA Krimmel (Herausgeber): Der ganz offene Brief. Hoffmann und Campe, Hamburg 2014, ISBN 978-3-455-40514-9, Seite 189.
  2. Anna Gauto: In der Tiefe. In: Die Zeit. Verbrechen. Nummer 8, Winter 2020, Seite 30.