Siele (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Siele die Sielen
Genitiv der Siele der Sielen
Dativ der Siele den Sielen
Akkusativ die Siele die Sielen

Worttrennung:

Sie·le, Plural: Sie·len

Aussprache:

IPA: [ˈziːlə]
Hörbeispiele:
Reime: -iːlə

Bedeutungen:

[1] Landwirtschaft: ein leichtes Brustblatt für Pferde, an dem die Zugstränge befestigt sind
[2] Landwirtschaft, nur im Plural: ein leichtes, zweckmäßiges Pferdegeschirr, das anstelle des Kummets aus einem leichten Brustblatt (siehe [1]) besteht, an dem die Zugstränge befestigt sind

Synonyme:

[2] Brustblattgeschirr, Sielengeschirr, Sielenzeug/Sielzeug

Gegenwörter:

[1, 2] Kummet

Oberbegriffe:

[1, 2] Pferdegeschirr

Beispiele:

[1]

Redewendungen:

[2] in den Sielen sterbenim Dienste der Arbeit sterben

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Sielen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Siele
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Siele
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSiele
[1, 2] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 4027, Artikel „Sielen“

Deklinierte FormBearbeiten

Nebenformen:

Dativ Singular: Siel

Worttrennung:

Sie·le

Aussprache:

IPA: [ˈziːlə]
Hörbeispiele:
Reime: -iːlə

Grammatische Merkmale:

  • Variante für den Dativ Singular des Substantivs Siel
  • Nominativ Plural des Substantivs Siel
  • Genitiv Plural des Substantivs Siel
  • Akkusativ Plural des Substantivs Siel
Siele ist eine flektierte Form von Siel.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Siel.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Elise, leise, Liese, seile, Seile