Schusswaffengebrauch

Schusswaffengebrauch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Schusswaffengebrauch

die Schusswaffengebräuche

Genitiv des Schusswaffengebrauches
des Schusswaffengebrauchs

der Schusswaffengebräuche

Dativ dem Schusswaffengebrauch
dem Schusswaffengebrauche

den Schusswaffengebräuchen

Akkusativ den Schusswaffengebrauch

die Schusswaffengebräuche

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Schußwaffengebrauch

Worttrennung:

Schuss·waf·fen·ge·brauch, Plural: Schuss·waf·fen·ge·bräu·che

Aussprache:

IPA: [ˈʃʊsvafn̩ɡəˌbʁaʊ̯x]
Hörbeispiele:   Schusswaffengebrauch (Info)

Bedeutungen:

[1] Abfeuern einer Schusswaffe durch jemanden

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Schusswaffe und Gebrauch sowie dem Fugenelement -n

Oberbegriffe:

[1] Gebrauch

Beispiele:

[1] „Der Schusswaffengebrauch, der im Film oft mit lässigen Hechtrollen einhergeht – er ist für Polizisten das größte anzunehmende Übel.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Schusswaffengebrauch
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schusswaffengebrauch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Schusswaffengebrauch
[1] Duden online „Schusswaffengebrauch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchusswaffengebrauch
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Schusswaffengebrauch

Quellen:

  1. Ralph Geisenhanslueke: Die Kriminalpolizei rät. In: DIE ZEIT. Nummer 40/2002, 26. September 2002, ISSN 0044-2070 (DIE ZEIT Archiv-URL, abgerufen am 28. April 2019).