Schmuggler (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Schmuggler

die Schmuggler

Genitiv des Schmugglers

der Schmuggler

Dativ dem Schmuggler

den Schmugglern

Akkusativ den Schmuggler

die Schmuggler

 
[1] Schmuggler in der Klemme, Postkarte (um 1900)

Worttrennung:

Schmugg·ler Plural: Schmugg·ler

Aussprache:

IPA: [ˈʃmʊɡlɐ]
Hörbeispiele:   Schmuggler (Info)

Bedeutungen:

[1] eine Person, die schmuggelt, die Ware illegal über die Staatsgrenze bringt und nicht den notwendigen Zoll und andere Steuern oder Abgaben zahlt

Herkunft:

Das Wort ist seit dem 18. Jahrhundert belegt.[1]
Ableitung vom Stamm des Verbs schmuggeln (mit Ausfall des -e-) mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Synonyme:

[1] Pascher

Weibliche Wortformen:

[1] Schmugglerin

Oberbegriffe:

[1] Verbrecher

Unterbegriffe:

[1] Diamantenschmuggler, Drogenschmuggler, Goldschmuggler, Menschenschmuggler, Waffenschmuggler, Zigarettenschmuggler

Beispiele:

[1] Die Schmuggler versuchten im Schutz der Dunkelheit die Grenze zu überqueren.
[1] „Als er von diesem Plan erfuhr, klagte der Vizekönig, dass Torres, welcher der größte Schmuggler von allen sei, diese Untersuchung nur deswegen leiten wollte, um seine eigenen illegalen Aktivitäten vertuschen zu können.“[2]
[1] „Er mochte nicht, dass sein Vater bei den Schmugglern stehen blieb und mit ihnen redete, wenn er mit ihm unterwegs war.“[3]
[1] „Wir beobachteten das Treiben der Schmuggler durch unsere Zelttüren mit skeptischem Interesse, aber sie ließen uns in Frieden.“[4]

Wortbildungen:

Schmugglerbande, Schmugglerboot, Schmugglergeschäft, Schmugglerring

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Schmuggler“, Seite 950.
[1] Duden online „Schmuggler
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schmuggler
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schmuggler
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchmuggler

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schmuggler
  2. Robert Harms: Das Sklavenschiff. Eine Reise in die Welt des Sklavenhandels. C. Bertelsmann Verlag, ohne Ort 2004, ISBN 3-570-00277-2, Seite 310f.
  3. Karin Kalisa: Sungs Laden. Roman. Droemer, München 2017, ISBN 978-3-426-30566-9, Seite 101.
  4. Lois Pryce: Mit 80 Schutzengeln durch Afrika. Die verrückteste, halsbrecherischste, schrecklich-schönste Reise meines Lebens. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2018 (übersetzt von Anja Fülle, Jérôme Mermod), ISBN 978-3-7701-6687-9, Seite 119. Englisches Original 2009.