Schlussapplaus

Schlussapplaus (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Schlussapplaus

die Schlussapplause

Genitiv des Schlussapplauses

der Schlussapplause

Dativ dem Schlussapplaus
dem Schlussapplause

den Schlussapplausen

Akkusativ den Schlussapplaus

die Schlussapplause

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Schlußapplaus

Worttrennung:

Schluss·ap·plaus, Plural: Schluss·ap·plau·se

Aussprache:

IPA: [ˈʃlʊsʔaˌplaʊ̯s]
Hörbeispiele:   Schlussapplaus (Info)

Bedeutungen:

[1] meist Singular: Beifall am Ende einer Darbietung

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Schluss und Applaus

Oberbegriffe:

[1] Applaus

Beispiele:

[1] „Man bleibt sitzen, bis die letzte Verbeugung erfolgt, der Schlussapplaus verklungen ist.“[1]
[1] „Beim Schlussapplaus vorne an der Rampe sehe ich in die erste Reihe.“[2]
[1] „Ein vielschichtiger, sinnlich unter die Haut gehender Abend, für den der Regisseur beim Schlussapplaus gleichermassen Jubel- wie Buhstürme empfing.“[3]
[1] „Als nach dem Schlussapplaus der Vorhang fiel, blieb noch eine knappe Stunde bis Mitternacht.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Schlussapplaus
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schlussapplaus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchlussapplaus

Quellen: