Schlachthaus (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Schlachthaus die Schlachthäuser
Genitiv des Schlachthauses der Schlachthäuser
Dativ dem Schlachthaus
dem Schlachthause
den Schlachthäusern
Akkusativ das Schlachthaus die Schlachthäuser

Worttrennung:

Schlacht·haus, Plural: Schlacht·häu·ser

Aussprache:

IPA: [ˈʃlaxtˌhaʊ̯s]
Hörbeispiele:   Schlachthaus (Info)
Reime: -axthaʊ̯s

Bedeutungen:

[1] Haus, in dem geschlachtet werden darf

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs schlachten und dem Substantiv Haus

Synonyme:

[1] Schlachthalle, Schlachthof

Oberbegriffe:

[1] Haus

Beispiele:

[1] „Sie schmeckte mir so vorzüglich, dass ich mir fest vornahm, an einer jener mystischen privaten Hausschlachtungen teilzunehmen, die der Klaus nur wenige Schritte vom »Klausenhof« entfernt in einem eigens dafür hergerichteten historischen Schlachthaus zelebriert.“[1]
[1] „Schnell ließen sie die Viehbörse hinter sich und durchquerten ein Labyrinth von Ställen, Schlachthäusern und Verwaltungsgebäuden.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Schlachthaus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schlachthaus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchlachthaus
[*] The Free Dictionary „Schlachthaus
[1] Duden online „Schlachthaus

Quellen:

  1. Matthias Kaiser: Der Eichsfeld Report. Art de Cuisine, Erfurt 2009, ISBN 978-3-9811537-3-6, Seite 36f.
  2. Robert Baur: Blutmai. Roman. Gmeiner, Meßkirch 2018, ISBN 978-3-8392-2290-4, Seite 51.