Scheißkerl (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Scheißkerl

die Scheißkerle

Genitiv des Scheißkerls
des Scheißkerles

der Scheißkerle

Dativ dem Scheißkerl
dem Scheißkerle

den Scheißkerlen

Akkusativ den Scheißkerl

die Scheißkerle

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Scheisskerl

Worttrennung:

Scheiß·kerl Plural: Scheiß·ker·le

Aussprache:

IPA: [ˈʃaɪ̯sˌkɛʁl]
Hörbeispiele:   Scheißkerl (Info)

Bedeutungen:

[1] vulgär: widerlicher, erbärmlicher Mann

Herkunft:

[1] Ableitung von Kerl mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem, speziell: Halbpräfix/Präfixoid) Scheiß-

Synonyme:

[1] Arschloch, Drecksack, Mistkerl

Beispiele:

[1] Verpiss dich, du Scheißkerl!

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] verdammter Scheißkerl

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Scheißkerl
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalScheißkerl
[1] The Free Dictionary „Scheißkerl