Scheißhaus (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Scheißhaus die Scheißhäuser
Genitiv des Scheißhauses der Scheißhäuser
Dativ dem Scheißhaus
dem Scheißhause
den Scheißhäusern
Akkusativ das Scheißhaus die Scheißhäuser

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Scheisshaus

Worttrennung:

Scheiß·haus, Plural: Scheiß·häu·ser

Aussprache:

IPA: [ˈʃaɪ̯sˌhaʊ̯s]
Hörbeispiele:   Scheißhaus (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich bis vulgär: Toilette

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs scheißen und Haus

Synonyme:

[1] siehe: Verzeichnis:Deutsch/Toilette

Beispiele:

[1] „Ich muss dringend aufs Scheißhaus.
[1] „Der Duden sieht bei Fügungen mit dem als ‚derb‘ qualifizierten Wort ‚Scheiß‘ Zusammenschreibung vor und nennt als Beispiele: Scheißdreck, Scheißhaus, Scheißkerl, Scheißladen, Scheißwetter.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] aufs Scheißhaus müssen, aufs Scheißhaus gehen, das Scheißhaus benutzen, auf dem Scheißhaus sitzen, das Scheißhaus blockieren, sich oder jemanden auf dem Scheißhaus einsperren

Wortbildungen:

Scheißhausparole, Scheißhausschlampe

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Scheißhaus
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Scheißhaus
[1] Duden online „Scheißhaus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalScheißhaus
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Scheißhaus
[1] wissen.de – Wörterbuch „Scheißhaus

Quellen:

  1. Wir Deutsche oder wir Deutschen? In: Spiegel Online. 2. März 2005, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 21. Juni 2020).