Südfrüchtenhändler

Südfrüchtenhändler (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Südfrüchtenhändler

die Südfrüchtenhändler

Genitiv des Südfrüchtenhändlers

der Südfrüchtenhändler

Dativ dem Südfrüchtenhändler

den Südfrüchtenhändlern

Akkusativ den Südfrüchtenhändler

die Südfrüchtenhändler

Worttrennung:

Süd·früch·ten·händ·ler, Plural: Süd·früch·ten·händ·ler

Aussprache:

IPA: [ˈzyːtfʁʏçtn̩ˌhɛndlɐ]
Hörbeispiele:   Südfrüchtenhändler (Info)

Bedeutungen:

[1] jemand, der eingeführtes Obst verkauft

Beispiele:

[1] „In einer Stadt der Provinz hatte ein Südfrüchtenhändler einen Laden eingerichtet, der sich über einem tiefen Keller befand, zu welchem eine Falltüre hinunterführte. […] Und von Glühwein und Bowle erhitzt, wurde der Südfrüchtenhändler lustig und ausgelassen, wie ihn seine Frau selten gesehen hatte.“[1]
[1] „Es war diesem Kleeblatte nämlich bekannt, daß der Südfrüchtenhändler stets eine große Summe Geldes, wie man sagte, fast sein ganzes Vermögen bei sich zu tragen pflege, und auf diese Gewohnheit basirten die Drei den Plan, Cerne betrunken zu machen und dann seines Geldes zu berauben.“[2]
[1] „Früh am Morgen erschien am letzten Dienstag bei einem am Alsergrund in Wien etablirten Südfrüchtenhändler ein Sollizitator mit dem Diener des Handelsgerichtes, um wegen einer Wechselforderung von 600 fl. den Südfrüchtenhändler in den Schuldenarrest zu überführen.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Südfrüchtenhändler
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Südfrüchtenhändler

Quellen:

  1. Max Dauthendey: Zur Stunde der Maus, zitiert nach Wikisource
  2. Neue freie Presse Wien. Band 1871, Ausgabe 6, 1861 (Zitiert nach Google Books)
  3. Heimgarten. Jörg, Augsburg 1867, Seite 110 (Zitiert nach Google Books)