Rußpartikel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, fBearbeiten

Singular 1 Singular 2

Plural 1 Plural 2

Nominativ das Rußpartikel die Rußpartikel

die Rußpartikel die Rußpartikeln

Genitiv des Rußpartikels der Rußpartikel

der Rußpartikel der Rußpartikeln

Dativ dem Rußpartikel der Rußpartikel

den Rußpartikeln den Rußpartikeln

Akkusativ das Rußpartikel die Rußpartikel

die Rußpartikel die Rußpartikeln

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Russpartikel

Worttrennung:

Ruß·par·ti·kel, Plural 1: Ruß·par·ti·kel, Plural 2: Ruß·par·ti·keln

Aussprache:

IPA: [ˈʁuːspaʁˌtɪkl̩], auch: [ˈʁuːspaʁˌtiːkl̩]
Hörbeispiele:   Rußpartikel (Info), auch:   Rußpartikel (Info)

Bedeutungen:

[1] Feststoff bestehend aus sehr kleine Teilchen von Kohlenstoff und Kohlenstoffverbindungen (umgangssprachlich: Ruß); die Teilchen entstehen bei unvollständiger Verbrennung

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Ruß und Partikel

Synonyme:

[1] Rußteilchen

Sinnverwandte Wörter:

[1] Schmutzpartikel

Oberbegriffe:

[1] Partikel, Teilchen

Beispiele:

[1] „Rußpartikel stehen im Verdacht, Lungenkrebs zu verursachen, […].“[1]
[1] „Problematisch sind vor allem die winzigen Rußpartikel aus dem ungefilterten Dieselauspuff. Sie sind so klein, dass sie direkt von der Lunge in den Blutkreislauf wandern können.“[2]
[1] [Kaminöfen:] „Oft setzen sich auch Rußpartikel an der Scheibe ab und lassen sie blind werden.“[3]
[1] „Kamine, die nicht zu Heizzwecken befeuert werden, dürfen nicht mehr benutzt werden. All das mag helfen, die Feinstaubbelastung durch Rußpartikel in den Griff zu bekommen. Die Maßnahmen tragen jedoch nicht zur Reduzierung der Stickoxide bei.“[4]
[1] „In den Abgas-Tests haben die GasOMeP-Forscher Feinstaub gefunden, genauer feine Rußpartikel, auch Nanopartikel genannt.“[5]
[1] „Die Messinstrumente prüfen nach einem veralteten Verfahren aus den 60er-Jahren und ermitteln den sogenannten k-Wert. Dieser Wert misst lediglich die Trübung der Abgase durch Rußpartikel, nicht aber den für das Auge unsichtbaren Feinstaub, der krank machen kann.“[6]
[1] „Die meisten der Schiffe sind wahre Dreckschleudern, die große Mengen Stickoxide, Schwefel und Rußpartikel ausstoßen.“[7]
[1] „Das Flüssigerdgas ist wesentlich umweltfreundlicher als Schweröl: Keine Rußpartikel, fast keine Stickstoff- und Schwefelemissionen sowie 20 Prozent weniger CO2-Ausstoß.“[8]
[1] „TUI Cruises setzt […] ein kombiniertes System zur Reduktion von Schwefel und Stickoxiden ein, das auch Rußpartikel filtert – aber nur zu rund 60 Prozent und dabei gerade nicht die besonders gefährlichen, ultrafeinen Partikel, die bis tief in die Lunge vordringen können.“[9]
[1] „»Wir haben festgestellt, dass der starke Monsunwind, der vom Süden her über den tropischen Atlantik in Richtung Westafrika weht, erhebliche Rußpartikel aus den Feuern in Zentralafrika mit sich bringt.« Diese Rußpartikel entstehen durch Feuer bei der Landrodung.“[10]
[1] „Die Expertin für Atmosphären und Umweltwissenschaft bei der Weltorganisation für Meteorologie warnt vor einem sich verstärkenden Kreislauf: Rußpartikel, die in Sibirien durch Waldbrände entstehen, bewegten sich Richtung Arktis. »Diese Partikel fallen auf Eis und Schnee und verändern die Reflektionsstrahlung der arktischen Oberfläche. Das führt zur weiteren Eisschmelze.«“[11]
[1] „Einer der beiden soll unmittelbar zuvor noch das Wohnmobil in Brand gesteckt haben. Allerdings wurde bei den Obduktionen der Leichen keine Rußpartikel in den Lungen und keine Hinweise auf Rauchgas-Einatmungen gefunden.“[12]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: Rußpartikel ausstoßen / eliminieren / emittieren / filtern
[1] mit Adjektiv: feine / gefährliche / gesundheitsschädliche / krebserregende / krebserzeugende / winzige Rußpartikel
[1] in Kombination: Ausstoß / Emission / Reduktion von Rußpartikeln, Grenzwert für Rußpartikel, Rußpartikel aus Dieselfahrzeugen / Kreuzfahrtschiffen / Kaminöfen, Rußpartikel im Abgas / Dieselabgas

Wortbildungen:

[1] Rußpartikelfilter

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rußpartikel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRußpartikel
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Rußpartikel
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Rußpartikel
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Rußpartikel
[1] Duden online „Rußpartikel

Quellen:

  1. Telekolleg Geschichte (13) – Luftverschmutzung. In: Bayerischer Rundfunk. 28. März 2014 (URL, abgerufen am 3. März 2020).
  2. Simona Dürnberg: Feinstaub - die unsichtbare Gefahr. In: Norddeutscher Rundfunk. 2. Mai 2016 (URL, abgerufen am 3. März 2020).
  3. Björn Platz: Kaminöfen – Nebenwirkungen der Behaglichkeit. In: Bayerischer Rundfunk. 11. Januar 2017 (URL, abgerufen am 3. März 2020).
  4. Karin Jäger: Mit blauer Plakette und grünem Moos gegen Feinstaub und Stickoxide. In: Deutsche Welle. 9. März 2017 (URL, abgerufen am 3. März 2020).
  5. Feinstaub und Stickoxide – Dieselmotoren und GDI-Motoren im Vergleich. In: Bayerischer Rundfunk. 23. Januar 2019 (URL, abgerufen am 3. März 2020).
  6. Abgasuntersuchung bei Dieselfahrzeugen nutzlos und teuer - NDR Verbrauchermagazin "markt" klärt auf. In: Norddeutscher Rundfunk. 24. September 2009 (URL, abgerufen am 3. März 2020).
  7. NABU wirft Kreuzfahrt-Reedereien mangelnden Umweltschutz vor. In: Deutsche Welle. 29. August 2016 (URL, abgerufen am 3. März 2020).
  8. Felix Schlagwein: Klimakiller Kreuzschifffahrt?. In: Deutsche Welle. 22. Juni 2019 (URL, abgerufen am 3. März 2020).
  9. Ulrich Hagmann, Mike Lingenfelser, Fabian Mader: Stinkende Kreuzfahrt- und Ausflugsschiffe – Freie Fahrt für Feinstaubschleudern?. In: Bayerischer Rundfunk. 30. August 2016 (URL, abgerufen am 3. März 2020).
  10. Clarissa Herrmann: Umweltverschmutzung – Westafrika bleibt die Luft weg. In: Deutsche Welle. 8. August 2019 (URL, abgerufen am 3. März 2020).
  11. Naturkatastrophe – Waldbrände in Sibirien breiten sich aus. In: Deutsche Welle. 31. Juli 2019 (URL, abgerufen am 3. März 2020).
  12. NSU-Prozess in München – Spekulationen über Tod von Mundlos/Böhnhardt entkräftet. In: Bayerischer Rundfunk. 21. Mai 2014 (URL, abgerufen am 3. März 2020).