Richtschnur (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Richtschnur die Richtschnüre
Genitiv der Richtschnur der Richtschnüre
Dativ der Richtschnur den Richtschnüren
Akkusativ die Richtschnur die Richtschnüre

Anmerkung:

der Plural Richtschnuren ist veraltet

Worttrennung:

Richt·schnur, Plural: Richt·schnü·re

Aussprache:

IPA: [ˈʁɪçtˌʃnuːɐ̯]
Hörbeispiele:   Richtschnur (Info)

Bedeutungen:

[1] Technik: um gerade Linien vorzugeben straff gespannte Schnur
[2] übertragen, Plural selten: etwas Abstraktes, nach dem man seine Bewertungen oder sein Verhalten richten kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs richten und dem Substantiv Schnur
15. Jahrhundert, seit dem frühen 16. Jahrhundert auch übertragene Bedeutung[1]

Sinnverwandte Wörter:

[2] Maxime, Vergleichsmaßstab

Oberbegriffe:

[1] Schnur, Messwerkzeug
[2] Prinzip, Norm

Beispiele:

[1] Der Gärtner und der Maurer kommen ohne Richtschnur nicht aus, weil sie in ihrer Arbeit auf gerade Linien angewiesen sind.
[2] Als Richtschnur dient hier das durchschnittliche Jahreseinkommen eines ausgebildeten Handwerkers.
[2] Die Auswirkungen auf eine mögliche Wiederwahl sollten nicht zur Richtschnur unseres Handelns werden.
[2] „Vor Hugos Tod war mir diese Frage Richtschnur gewesen.“[2]
[2] „In dieser Situation konnte ihnen das Hochdeutsche, das sie als die dem Jiddischen ähnlichste Hochsprache empfanden, ersatzweise als Richtschnur für einen literarischen Sprachgebrauch dienen.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Richtschnüre spannen
[2] etwas zur Richtschnur seines Handelns machen, etwas kann als Richtschnur dienen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Richtschnur
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Richtschnur
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRichtschnur
[1, 2] The Free Dictionary „Richtschnur
[1, 2] Duden online „Richtschnur
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Richtschnur

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „Richtschnur“.
  2. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 146.
  3. Marion Aptroot, Roland Gruschka: Jiddisch. Geschichte und Kultur einer Weltsprache. Originalausgabe, C.H. Beck, München 2010, ISBN 978-3-406-52791-3, Seite 86.