Rekonstruktion:Urslawisch/a če

Asterisk.svg
Dieser Eintrag beinhaltet rekonstruierte Wörter und Wurzeln. Daher ist der Begriff in diesem Eintrag nicht direkt nachweisbar, aber hat vermutlich existiert, da er durch die Vergleichsmethodik erschlossen werden kann.

*a če (Urslawisch)Bearbeiten

KonjunktionBearbeiten

Nebenformen:

*a či

Bedeutungen:

[1] wenn, falls
[2] obwohl

Herkunft:

Zusammenrückung aus der Konjunktion *a und der deiktischen Partikel *če;[1][2] vergleiche lateinisch atque → la und sanskritisch अच्छ (accha) → sa[1]

Erbwörter:

Wortbildungen:

*a če koli
[*] О. Н. Трубачева (Herausgeber): Этимологический словарь славянских языков. Праславянский лексический фонд. Band 1 (*A–*besědьlivъ), Издельство « Наука », Москва 1974 (PDF), „*a če/*a či“ Seite 35–36.
[1, 2] Franciszek Sławski: Słownik prasłowiański. Tom I: A—B, Wydawnictwo Polskiej Akademii Nauk, Wrocław/Warszawa/Kraków/Gdańsk 1974, „ače“ Seite 149–150.

Quellen:

  1. 1,0 1,1 О. Н. Трубачева (Herausgeber): Этимологический словарь славянских языков. Праславянский лексический фонд. Band 1 (*A–*besědьlivъ), Издельство « Наука », Москва 1974 (PDF), „*a če/*a či“ Seite 35–36.
  2. Franciszek Sławski: Słownik prasłowiański. Tom I: A—B, Wydawnictwo Polskiej Akademii Nauk, Wrocław/Warszawa/Kraków/Gdańsk 1974, „ače“ Seite 149–150.