Reisigbündel

Reisigbündel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Reisigbündel die Reisigbündel
Genitiv des Reisigbündels der Reisigbündel
Dativ dem Reisigbündel den Reisigbündeln
Akkusativ das Reisigbündel die Reisigbündel
 
[1] ein Mädchen mit einem Reisigbündel

Worttrennung:

Rei·sig·bün·del, Plural: Rei·sig·bün·del

Aussprache:

IPA: [ˈʁaɪ̯zɪçˌbʏndl̩], [ˈʁaɪ̯zɪkˌbʏndl̩]
Hörbeispiele:   Reisigbündel (Info),   Reisigbündel (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Bündel aus Reisig oder Geäst

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Reisig und Bündel

Oberbegriffe:

[1] Bündel

Beispiele:

[1] Anders stellt man auch wohl Pfähle in Reihen und verbindet sie durch Seile , von welchen dicke Reisigbündel an Stricken in das Wasser hinabhängen, um der schwärmenden jungen Brut passende Anheftungspunkte darzubieten.[1]
[1] „Etwa in der Mitte der Nacht kamen drei Soldaten mit Reisigbündeln, liessen sich neben ihm nieder und zündeten ein Feuer an.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Reisigbündel
[1] Duden online „Reisigbündel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Reisigbündel
[*] The Free Dictionary „Reisigbündel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalReisigbündel

Quellen:

  1. Das Meer: Mit zahlreichen, teilweise farbigen Abbildungen, Matthias Jacob Schleiden. Abgerufen am 19. Januar 2016.
  2. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1971 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 1097. Russische Urfassung 1867.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Reisebündel