Regierungsform

Regierungsform (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Regierungsform

die Regierungsformen

Genitiv der Regierungsform

der Regierungsformen

Dativ der Regierungsform

den Regierungsformen

Akkusativ die Regierungsform

die Regierungsformen

Worttrennung:

Re·gie·rungs·form, Plural: Re·gie·rungs·for·men

Aussprache:

IPA: [ʁeˈɡiːʁʊŋsˌfɔʁm]
Hörbeispiele:   Regierungsform (Info)
Reime: -iːʁʊŋsfɔʁm

Bedeutungen:

[1] Politik: das der Regierung zugrunde liegende System; die Form der Regierung

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Regierung und Form mit Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Regierungssystem, Staatsform, Staatssystem

Unterbegriffe:

[1] Anarchie, Demokratie, Diktatur, Kommunismus, Magokratie, Militärdiktatur, Monarchie, Oligarchie, Xenokratie

Beispiele:

[1] „Die Regierungsform Nordkoreas ist stalinistisch, hat zugleich tiefreligiöse Züge und viel vom Konfuzianismus.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Regierungsform
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Regierungsform
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRegierungsform
[1] The Free Dictionary „Regierungsform

Quellen:

  1. Erich Follath: Wer tötete Kim Jong Nam, den Bruder des Diktators Kim Jong Un – und warum?. In: DIE ZEIT. Nummer 33, 10. August 2017, ISSN 0044-2070, Seite 13.