Regelkreis (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Regelkreis die Regelkreise
Genitiv des Regelkreises der Regelkreise
Dativ dem Regelkreis
dem Regelkreise
den Regelkreisen
Akkusativ den Regelkreis die Regelkreise
 
[1] Blockschaltbild eines Regelkreises mit drei Größen: Führungsgröße W(s), Regelgröße Y(s) und Störgröße D(s)

Worttrennung:

Re·gel·kreis, Plural: Re·gel·krei·se

Aussprache:

IPA: [ˈʁeːɡl̩ˌkʁaɪ̯s]
Hörbeispiele:   Regelkreis (Info)

Bedeutungen:

[1] Regelungstechnik: eine Abfolge von physikalischen Größen, die zum Teil in sich geschlossen ist

Beispiele:

[1] „Auch interne und externe Faktoren beeinflussen die Nahrungsaufnahme, ohne direkt zum Regelkreis von Hunger und Sättigung in unserem Körper zu gehören.“[1]
[1] „Eine Kaskadenregelung besteht aus zwei oder mehr verschachtelten Regelkreisen.“[2]
[1] „Ein Regelkreis besteht […] aus folgenden 4 Hauptbestandteilen: Regelstrecke, Messglied, Regler und Stellglied.“[3]

Wortbildungen:

geschlossener Regelkreis, offener Regelkreis, digitaler Regelkreis, Mehrgrößenregelkreis, Standardregelkreis

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Regelkreis
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Regelkreis
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRegelkreis

Quellen:

  1. Erfolgreich abnehmen trotz Erbanlagen und Störung der Sättigung. Abgerufen am 21. Dezember 2010.
  2. Ekbert Hering, Heinrich Steinhart, u. a.: Taschenbuch der Mechatronik. Fachbuchverlag Leipzig im Carl Hanser Verlag, München 2005, ISBN 3-446-22881-0, Seite 102
  3. Heinz Unbehauen: Regelungstechnik I. 15. Auflage. Vieweg+Teubner, Wiesbaden 2008, ISBN 978-3-8348-0497-6, Seite 11