Regelauslegung

Regelauslegung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Regelauslegung die Regelauslegungen
Genitiv der Regelauslegung der Regelauslegungen
Dativ der Regelauslegung den Regelauslegungen
Akkusativ die Regelauslegung die Regelauslegungen

Worttrennung:

Re·gel·aus·le·gung, Plural: Re·gel·aus·le·gun·gen

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   Regelauslegung (Info)

Bedeutungen:

[1] der Umgang mit festgeschriebenen Regeln

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Regel und Auslegung

Beispiele:

[1] „Vorige Woche hatte Thorsten Kinhöfer eine recht eigenwillige Regelauslegung angewandt, um den Bremern gegen Bayern einen womöglich spielentscheidenden Strafstoß vorzuenthalten.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Regelauslegung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRegelauslegung

Quellen:

  1. Kai Niels Bogena: Das Glück kehrt zurück. In: Welt Online. 6. Februar 2011, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 16. Juli 2012).