Rayon (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Rayon

die Rayons die Rayone

Genitiv des Rayons

der Rayons der Rayone

Dativ dem Rayon

den Rayons den Rayonen

Akkusativ den Rayon

die Rayons die Rayone

Worttrennung:

Ra·yon, Plural 1: Ra·yons, Plural 2: Ra·yo·ne

Aussprache:

IPA: [ʁɛˈjɔ̃ː], besonders österreichisch: [ʁaˈjoːn]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔ̃ː

Bedeutungen:

[1] österreichisch, schweizerisch, im übrigen Sprachgebiet veraltet: Abteilung, Einheit, Verwaltungsabschnitt, für den eine Person zuständig ist

Herkunft:

französisch rayon → fr „Bereich, Bezirk“[1]

Beispiele:

[1] Der Polizist bestreifte seinen Rayon.
[1] „Wer sich aus dem Rayon herauswagte, riskierte schwerste Strafen ...“[2]

Wortbildungen:

Rayonsgrenze

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Rayon
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rayon
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRayon
[1] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Rayon“.
  2. Tom Wolfe: Das Königreich der Sprache. Blessing, München 2017, ISBN 978-3-89667-588-0, Zitat Seite 127. Englisch The Kingdom of Language, 2016.

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Rayon

die Rayons

Genitiv des Rayons

der Rayons

Dativ dem Rayon

den Rayons

Akkusativ das Rayon

die Rayons

Worttrennung:

Ra·yon, Plural 1: Ra·yons

Aussprache:

IPA: [ʁɛˈjɔ̃]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔ̃ː

Bedeutungen:

[1] schweizerisch: Abteilung in einem Warenhaus

Herkunft:

französisch rayon → fr „Bereich, Bezirk“[1]

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

Rayonchef, Rayonleiter, Verkaufsrayons

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Rayon“.