Raumnot (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Raumnot die Raumnöte
Genitiv der Raumnot der Raumnöte
Dativ der Raumnot den Raumnöten
Akkusativ die Raumnot die Raumnöte

Worttrennung:

Raum·not, Plural: Raum·nö·te

Aussprache:

IPA: [ˈʁaʊ̯mˌnoːt]
Hörbeispiele:   Raumnot (Info)

Bedeutungen:

[1] Platzmangel, gemessen am Bedarf

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus den Substantiven Raum und Not

Synonyme:

[1] Platzmangel, Raummangel

Beispiele:

[1] „Derweil stand die Kunstlehrerin nach dem Unterricht im Werkkeller mit ihren fünfzehn Feigenholz-Rohlingen und den ihr verbliebenen Fachbüchern und legte schon mal vor, damit die Kinder nicht mehr gar so viel zu tun hatten, denn Anfang April, noch vor Ostern, sollte der Protesttag gegen die Raumnot stattfinden.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Raumnot
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRaumnot
[*] The Free Dictionary „Raumnot
[1] Duden online „Raumnot

Quellen:

  1. Karin Kalisa: Sungs Laden. Roman. Droemer, München 2017, ISBN 978-3-426-30566-9, Seite 67.