Protokoll errichten

Protokoll errichten (Deutsch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Worttrennung:

Pro·to·koll er·rich·ten

Aussprache:

IPA: [pʁotoˈkɔl ʔɛɐ̯ˌʁɪçtn̩]
Hörbeispiele:   Protokoll errichten (Info)

Bedeutungen:

[1] Luxemburg: der Polizei oder Staatsanwaltschaft eine von jemandem verübte Straftat mitteilen

Synonyme:

[1] anzeigen, Anzeige erstatten, Strafanzeige erstatten
[1] Schweiz, Liechtenstein: verzeigen

Oberbegriffe:

[1] benachrichtigen, beschuldigen, melden

Beispiele:

[1] „Die Beamten errichteten Protokoll gegen eine besonders aggressive Dame.“[1]
[1] „Die gestohlene Brieftasche wurde später von einem Gemeindearbeiter bei der Polizei abgegeben. Sie lag in einem Mülleimer in der rue de Strasbourg. Das CI Luxembourg (Gare) errichtet Protokoll.[2]
[1] „Bei größeren Straftaten wird ein sogenanntes ‚Protokoll errichtet‘ – mit einem genauen Bericht über die Straftat, der dann für die Staatsanwaltschaft bestimmt ist.“[3]
[1] „Des Weiteren wurden ein Protokoll ‚délit de grande vitesse‘ sowie ein Protokoll wegen Alkohol am Steuer errichtet.[4]
[1] „Was tun? Protokoll errichten und an die Staatsanwaltschaft weiterleiten?“[5]
[1] „Der Fahrer stand unter sehr starkem Alkoholeinfluss. Auf dem Rücksitz saßen zwei Kleinkinder. Gegen den Fahrer wurde Protokoll errichtet. Seine Fahrerlaubnis wurde eingezogen.“[6]
[1] „Gegen die Männer wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Protokoll errichtet.[7]
[1] „Als ihn die Beamten bereits Protokoll errichten wollten, wollte er stattdessen den Motor starten und begann die Beamten zu bedrohen, als diese dem Ansinnen widersprachen.“[8]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Stichwort »Protokoll: *Protokoll errichten«, Seite 595.

Quellen:

  1. Massenschlägerei am „Roude Pëtz“. In: Luxemburger Tageblatt. 25. März 2008.
  2. Täter schlugen. In: Luxemburger Tageblatt. 4. April 2008.
  3. „Viel Unwissenheit bei Verkehrsteilnehmern!“ Jean-Paul Frising von der Staatsanwaltschaft über die Unterschiede bei der Strafverfolgung. In: Luxemburger Wort Online. 15. März 2012 (URL, abgerufen am 2. Juni 2015).
  4. Zu schnell, angetrunken … In: Tageblatt Online. 7. April 2013 (URL, abgerufen am 2. Juni 2015).
  5. Lage in Esch ist nicht schlimmer als anderswo. In: Tageblatt Online. 7. November 2013 (URL, abgerufen am 2. Juni 2015).
  6. Betrunken mit zwei Kindern unterwegs. In: Luxemburger Wort Online. 28. Mai 2014 (URL, abgerufen am 2. Juni 2015).
  7. Zeugin wird Autoknackern zum Verhängnis. In: L’essentiel Online. 11. August 2014 (URL, abgerufen am 2. Juni 2015).
  8. Betrunkener Autofahrer rast Polizei davon. In: L’essentiel Online. 15. September 2014 (URL, abgerufen am 2. Juni 2015).