Prüfstein (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Prüfstein

die Prüfsteine

Genitiv des Prüfsteines
des Prüfsteins

der Prüfsteine

Dativ dem Prüfstein
dem Prüfsteine

den Prüfsteinen

Akkusativ den Prüfstein

die Prüfsteine

Worttrennung:

Prüf·stein, Plural: Prüf·stei·ne

Aussprache:

IPA: [ˈpʁyːfˌʃtaɪ̯n]
Hörbeispiele:   Prüfstein (Info)

Bedeutungen:

[1] Probierstein zur Feststellung der Zusammensetzung und des Reinheitsgrades von Edelmetallen[1]
[2] übertragen: entscheidender Test

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs prüfen und dem Substantiv Stein

Synonyme:

[1] Probierstein
[2] Lackmustest

Unterbegriffe:

[2] Wahlprüfstein

Beispiele:

[1] „Ein Probierstein, auch Prüfstein oder lydischer Stein genannt, ist ein kleiner Reibstein, der zur Feststellung der Zusammensetzung und des Reinheitsgrades von Edelmetallen benutzt wird.“[1]
[1] „Der so vorbereitete Prüfstein ist an einem staubfreien Ort aufzubewahren.“[2]
[2] „Im übertragenen Sinn bezeichnet die Wendung »auf den Prüfstein bringen« seit der frühen Neuzeit eine empirische Untersuchung, der zufolge eine (theoretische) Annahme bestätigt oder verworfen werden kann; „dannenhero halten wir die welt vor einen probierstein gottes, auf welcher der allmächtige die menschen, gleichwie sonst ein reicher mann das gold oder silber probiert“ (Grimmelshausen: Simplicissimus).“[1]
[2] „Die Niederschrift nach § 331 Abs 3 StPO kann als Prüfstein dafür herangezogen werden, ob die Rechtsbelehrung geeignet war, die Geschwornen zu beirren.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Prüfstein
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Prüfstein
[*] canoonet „Prüfstein
[2] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Prüfstein
[2] The Free Dictionary „Prüfstein
[2] Duden online „Prüfstein

Quellen: