Polis (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Polis

die Poleis

Genitiv der Polis

der Poleis

Dativ der Polis

den Poleis

Akkusativ die Polis

die Poleis

Worttrennung:

Po·lis, Plural: Po·leis

Aussprache:

IPA: [ˈpoːlɪs], [ˈpɔlɪs]
Hörbeispiele:   Polis (Info),   Polis (Info)
Reime: -ɔlɪs

Bedeutungen:

[1] Stadtstaat des alten Griechenlands

Herkunft:

von altgriechisch πόλις (polis) → grcStadt, Ansiedlung“; vergleiche die Etymologie zu politisch[1]

Beispiele:

[1] Athen war beispielsweise eine Polis.
[1] „Ähnlich wie in den meisten griechischen Poleis wurde die Heeresversammlung als Volksversammlung […] nach timokratischen Kriterien (Censuswahlrecht) eingerichtet, was die vermögenden Bürger bevorteilte.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Polis
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPolis

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1069, Eintrag „Polis“.
  2. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 17.