Pinienwald (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Pinienwald

die Pinienwälder

Genitiv des Pinienwaldes
des Pinienwalds

der Pinienwälder

Dativ dem Pinienwald
dem Pinienwalde

den Pinienwäldern

Akkusativ den Pinienwald

die Pinienwälder

Worttrennung:

Pi·ni·en·wald, Plural: Pi·ni·en·wäl·der

Aussprache:

IPA: [ˈpiːni̯ənˌvalt]
Hörbeispiele:   Pinienwald (Info)

Bedeutungen:

[1] Botanik: Wald, der vorwiegend oder ausschließlich aus Pinien besteht

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Pinie und Wald mit dem Fugenelement -n

Beispiele:

[1] „Dunkelrot lag er wie eine Apfelsine auf den Wipfeln eines Pinienwaldes am Horizont.“[1]
[1] „Der Bomber stürzte im nahen Pinienwald bei La Baule ab, hundert Meter hinter einer großen Villa.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Pinienwald
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pinienwald
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Pinienwald
[*] The Free Dictionary „Pinienwald
[1] Duden online „Pinienwald
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPinienwald

Quellen:

  1. Rainer Heuser: Ein Kontakt. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2019, ISBN 978-3-942303-83-5, Seite 22.
  2. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 85.