Pesade (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Pesade

die Pesaden

Genitiv der Pesade

der Pesaden

Dativ der Pesade

den Pesaden

Akkusativ die Pesade

die Pesaden

 
[1] Pesade

Worttrennung:

Pe·sa·de, Plural: Pe·sa·den

Aussprache:

IPA: [peˈzaːdə]
Hörbeispiele:   Pesade (Info)
Reime: -aːdə

Bedeutungen:

[1] Reitsport, Hohe Schule, Figur: das kurze, kontrollierte Sichaufrichten des Pferdes auf die Hinterbeine

Sinnverwandte Wörter:

[1] Levade, Sichaufbäumen, Steigen

Oberbegriffe:

[1] Reitfigur

Beispiele:

[1] Am Ende der Vorführung sollten Anton und ich in die Mitte gehen und eine Pesade zeigen.
[1] „Man muß aber dennoch das unrechtmäßige Hochbäumen und Steigen der Pferde nicht mit der Pesade vermengen; denn bey derselben muß ein Pferd in der Hand seyn, die Hüften gebogen, und die Schenkel unter sich haben.“ (1766)[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Pesade
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pesade
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Pesade
[1] Duden online „Pesade

Quellen:

  1. Der Holländische Stallmeister, 1766. Abgerufen am 12. September 2019.