Hauptmenü öffnen

Personifikation (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Personifikation

die Personifikationen

Genitiv der Personifikation

der Personifikationen

Dativ der Personifikation

den Personifikationen

Akkusativ die Personifikation

die Personifikationen

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Personification

Worttrennung:

Per·so·ni·fi·ka·ti·on, Plural: Per·so·ni·fi·ka·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [pɛʁˌzonifikaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele:
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] Repräsentation von Tieren, Pflanzen, Naturgewalten, Gegenständen, toten Personen oder abstrakten Wesenheiten durch menschliche Gestalten

Herkunft:

[1] Ableitung des Substantivs zum Stamm des Verbs personifizieren mit den Derivatemen -at und -ion

Synonyme:

[1] Personbildung, Personendichtung, Personifizierung, Prosopopöie

Sinnverwandte Wörter:

[1] Allegorie, Avatar, Verkörperung, Vermenschlichung

Beispiele:

[1] Das Urteil der öffentlichen Meinung erhob sich zu einer Macht, welche die Geister regierte und als die Personifikation der Wahrheit und Gerechtigkeit angesehen werden konnte. (Kurd Laßwitz, Gegen das Weltgesetz, II., zitiert nach Projekt Gutenberg)
[1] Stava war eine mystische Person, an die niemand glaubte. Sie war eine Personifikation der unerfüllten Träume des Buchhändlers.(Strindberg, Ehegeschichten, Muß, z.n. Projekt Gutenberg)
[1] Die eine, ältere, schon in der Blütezeit Griechenlands vorkommende Form ist der Geheimdienst des Sabazios, welcher vielleicht bei den alten Thraciern mit dem Sonnengott, bei den Phrygern mit Atys zusammenfällt, in Griechenland aber meistens als eine Personifikation des Dionysos galt und als solcher auch einen öffentlichen Kultus genoss. (Jacob Burckhardt, Die Zeit Constantins des Großen, 6. Abschnitt, z.n. Projekt Gutenberg)
[1] „Die Marke zeigt Italia, die Personifikation von Italien, die aus einem Eichenstamm herauswächst – zweifelsohne ein relevantes Signal kurz nach dem Zusammenbruch des Faschismus.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Personifikation
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Personifikation
[1] canoonet „Personifikation
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPersonifikation

Quellen:

  1. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 202. Norwegisches Original 2016.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Personifizierung