Partyluder (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Partyluder die Partyluder
Genitiv des Partyluders der Partyluder
Dativ dem Partyluder den Partyludern
Akkusativ das Partyluder die Partyluder

Worttrennung:

Par·ty·lu·der, Plural: Par·ty·lu·der

Aussprache:

IPA: [ˈpaːɐ̯tiluːdɐ]
Hörbeispiele:   Partyluder (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: junge Frau, die überaus häufig bei Feiern und Festen in Prominentenkreisen anwesend ist und bei diesen Gelegenheiten ihre Reize gezielt einsetzt, um bekannte männliche Gäste zu verführen und so Schlagzeilen zu provozieren, die ihrem eigenen Fortkommen nützlich sind

Gegenwörter:

[1] Mauerblümchen

Oberbegriffe:

[1] Frau, Luder

Beispiele:

[1] Ich habe Markus immer vor Irena, diesem Partyluder, gewarnt und nun hat er sich doch auf sie eingelassen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPartyluder
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3, „Partyluder“, Seite 766