Obstwein (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Obstwein die Obstweine
Genitiv des Obstweines
des Obstweins
der Obstweine
Dativ dem Obstwein
dem Obstweine
den Obstweinen
Akkusativ den Obstwein die Obstweine

Worttrennung:

Obst·wein, Plural: Obst·wei·ne

Aussprache:

IPA: [ˈoːpstˌvaɪ̯n]
Hörbeispiele:   Obstwein (Info)

Bedeutungen:

[1] aus vergorenem Obstsaft (Äpfel, Birnen etc.) hergestellter Wein

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Obst und Wein

Synonyme:

[1] Fruchtwein, Most

Gegenwörter:

[1] Obstsaft

Oberbegriffe:

[1] Wein, Getränk

Unterbegriffe:

[1] Apfelwein, Cidre, Birnenwein, Brombeerwein, Erdbeerwein, Holunderwein, Kirschwein, Pflaumenwein

Beispiele:

[1] „Wein aus Trauben wird grundsätzlich nicht als Obstwein bezeichnet.“[1]
[1] „Auf dem Heimweg waren immer alle von dem Obstwein knille.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Obstwein
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Obstwein
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Obstwein
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalObstwein
[1] dtv-Brockhaus Lexikon in zwanzig Bänden. Erste Auflage. Dreizehnter Band: Neo–Par, F.A. Brockhaus GmbH, Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH, Mannheim, München 1989, ISBN 3-423-03313-4, Seite 161, Artikel „Obstwein“

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Obstwein
  2. Hans Fallada: Der eiserne Gustav. Roman. Aufbau, Berlin 2012, ISBN 978-3-7466-2860-8, Seite 718. Erstveröffentlichung 1938, revidiertes Manuskript 1962.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: einwobst