Oberlausitz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, f, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Oberlausitz
Genitiv der Oberlausitz
Dativ der Oberlausitz
Akkusativ die Oberlausitz

Worttrennung:

Ober·lau·sitz, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈoːbɐˌlaʊ̯zɪt͡s], [ˌoːbɐˈlaʊ̯zɪt͡s]
Hörbeispiele:   Oberlausitz (Info),   Oberlausitz (Info)

Bedeutungen:

[1] in Brandenburg, Sachsen und Polen gelegener Teil der Lausitz

Abkürzungen:

[1] O. L.

Herkunft:

Ableitung vom Toponym Lausitz mit dem Präfix ober- als Ableitungsmorphem

Gegenwörter:

[1] Niederlausitz

Oberbegriffe:

[1] Lausitz

Beispiele:

[1] „Der EKU gehören die Landeskirchen von Anhalt, Berlin-Brandenburg, Pommern, Rheinland, Westfalen, die Kirchenprovinz Sachsen und die Evangelische Kirche der schlesischen Oberlausitz an.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sächsische/schlesische Oberlausitz

Wortbildungen:

Oberlausitzer

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Oberlausitz
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Oberlausitz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOberlausitz
[1] Duden online „Oberlausitz
[1] wissen.de – Lexikon „Oberlausitz
[1] Wikivoyage-Eintrag „Oberlausitz

Quellen:

  1. wissen.de – Lexikon „Altpreußische Union