Notfenster (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Notfenster die Notfenster
Genitiv des Notfensters der Notfenster
Dativ dem Notfenster den Notfenstern
Akkusativ das Notfenster die Notfenster
 
[2] Notfenster während einer Sanierung

Worttrennung:

Not·fens·ter, Plural: Not·fens·ter

Aussprache:

IPA: [ˈnoːtˌfɛnstɐ]
Hörbeispiele:   Notfenster (Info)

Bedeutungen:

[1] Fenster, welches in der Not zu einem Ausstieg umfunktioniert werden kann.
[2] improvisiertes Fenster, das z. B. bei einer Reparatur angebracht wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Not und Fenster

Oberbegriffe:

[1] Fenster

Unterbegriffe:

[1] Notausstiegsfenster

Beispiele:

[1] Das Notfenster wurde auf Funktionstüchtigkeit überprüft.
[1] „Sollte die Grippe ungeahnte Auswüchse annehmen, würden Apotheken geschlossen und die Kunden nur noch durch das Notfenster bedient.“[1]
[2] Das Notfenster wurde während der Sanierung hinzugefügt, dass auch währenddessen die Wohnungen bewohnbar bleiben.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Notfenster
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNotfenster

Quellen:

  1. Schweinegrippe: Alltag in Zeiten der Pandemie. 20 minuten, 22. Juli 2009, archiviert vom Original am 22. Juli 2009 abgerufen am 8. September 2016 (HTML, Deutsch).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: entfrosten