Mundartliteratur

Mundartliteratur (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Mundartliteratur die Mundartliteraturen
Genitiv der Mundartliteratur der Mundartliteraturen
Dativ der Mundartliteratur den Mundartliteraturen
Akkusativ die Mundartliteratur die Mundartliteraturen

Worttrennung:

Mund·art·li·te·ra·tur, Plural: Mund·art·li·te·ra·tu·ren

Aussprache:

IPA: [ˈmʊntʔaːɐ̯tlɪtəʁaˌtuːɐ̯]
Hörbeispiele:   Mundartliteratur (Info)

Bedeutungen:

[1] Literatur, die ein einer Mundart verfasst ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Mundart und Literatur

Synonyme:

[1] Dialektliteratur

Oberbegriffe:

[1] Literatur

Beispiele:

[1] „Eine umfangreiche Mundartliteratur mit Erzählungen und Gedichten, die einen Einblick in die Lebensweise der Ostfalen geben, wurde veröffentlicht, in den letzten Jahren vier Bände mit Proben der Mundartliteratur aus allen Teilen Ostfalens.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Mundartliteratur
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mundartliteratur
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMundartliteratur

Quellen:

  1. Helmut Schönfeld: Dialekte und Mundarten in Deutschland. Das Ostfälische. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 1, 1992, Seite 36-37, Zitat Seite 37.