Mischgebiet (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Mischgebiet

die Mischgebiete

Genitiv des Mischgebiets
des Mischgebietes

der Mischgebiete

Dativ dem Mischgebiet

den Mischgebieten

Akkusativ das Mischgebiet

die Mischgebiete

Worttrennung:

Misch·ge·biet, Plural: Misch·ge·bie·te

Aussprache:

IPA: [ˈmɪʃɡəˌbiːt]
Hörbeispiele:   Mischgebiet (Info)

Bedeutungen:

[1] Baugebiet, das sowohl gewerblich-industriell als auch als Wohnraum genutzt wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs mischen und Gebiet

Gegenwörter:

Gewerbegebiet, Industriegebiet, Wohngebiet

Beispiele:

[1] „Laut Bebauungsplan liegt die Schulstraße im Mischgebiet.“[1]
[1] „Es gebe für das Mischgebiet schon einen rechtskräftigen Bebauungsplan, dessen Vorgaben gälten.“[2]
[1] „Mehrheitlich hatten sich die Gemeinderäte wiederholt für das Mischgebiet ausgesprochen, das am Ortsrand von Großhelfendorf, Richtung Grub, entstehen soll.“[3]
[1] „In einem solchen ‚urbanen Gebiet‘ soll das Nebeneinander von Wohnen und Gewerbe, anders als bislang im Mischgebiet, uneingeschränkt möglich sein.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Mischgebiet
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mischgebiet
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Mischgebiet
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMischgebiet
[1] Duden online „Mischgebiet

Quellen:

  1. Florentine Fritzen: „Er kräht fast gar nicht mehr“. In: FAZ.NET. 23. Juni 2020, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 4. August 2020).
  2. Heike Lattka: Baubeginn nach langem Stillstand. In: FAZ.NET. 26. September 2019, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 4. August 2020).
  3. Ilsabe Weinfurtner: Ayinger stimmen Ende April ab. In: merkur.de. 8. März 2018, ISSN 2510-4179 (URL, abgerufen am 4. August 2020).
  4. Der nächste Schritt gegen die Wohnungs-Knappheit. In: FAZ.NET. 30. Juni 2016, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 4. August 2020).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: beigemischt