Massenhysterie

Massenhysterie (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Massenhysterie die Massenhysterien
Genitiv der Massenhysterie der Massenhysterien
Dativ der Massenhysterie den Massenhysterien
Akkusativ die Massenhysterie die Massenhysterien

Anmerkung:

[1] In Medizin und Psychatrie wird die Bezeichnung „Hysterie“ nicht mehr verwendet, da sie etymologisch mit dem weiblichen Geschlecht verbunden ist und eine negative Konnotation hat. Im ICD-10 → WP bekam das Krankheitsbild die Bezeichnungen dissoziative Störung (F44) beziehungsweise histrionische Persönlichkeitsstörung (F60.4).

Worttrennung:

Mas·sen·hys·te·rie, Plural: Mas·sen·hys·te·ri·en

Aussprache:

IPA: [ˈmasn̩hʏsteˌʁiː]
Hörbeispiele:   Massenhysterie (Info)

Bedeutungen:

[1] übertrieben starke emotionale Reaktionen einer großen Zahl von Menschen auf etwas

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Masse und Hysterie mit dem Fugenelement -n
alternativ: aus massen- und dem Substantiv Hysterie[1]

Oberbegriffe:

[1] Hysterie

Beispiele:

[1] „Eine Massenhysterie brach aus.“[2]
[1] „Wir sahen den Beginn des neuen Jahres um die Welt gehen, wir sahen die bedeutungslose Massenhysterie der Jahrtausendfeier.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Massenhysterie
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Massenhysterie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMassenhysterie
[*] The Free Dictionary „Massenhysterie
[1] Duden online „Massenhysterie

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Massenhysterie
  2. Wladimir Kaminer: Meine kaukasische Schwiegermutter. Goldmann, Berlin 2012, ISBN 978-3-442-47366-3, Seite 81.
  3. Philip Roth: Das sterbende Tier. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2004 (übersetzt von Dirk van Gunsteren), ISBN 3-499-23650-8, Seite 148. Englisches Original 2001.