Männerquote (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Männerquote

die Männerquoten

Genitiv der Männerquote

der Männerquoten

Dativ der Männerquote

den Männerquoten

Akkusativ die Männerquote

die Männerquoten

Worttrennung:

Män·ner·quo·te, Plural: Män·ner·quo·ten

Aussprache:

IPA: [ˈmɛnɐˌkvoːtə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Anteil der Männer in Institutionen, Unternehmen oder Organisationen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Mann und Quote mit dem Fugenelement -er (plus Umlaut)

Gegenwörter:

[1] Frauenquote

Oberbegriffe:

[1] Quote

Beispiele:

[1] „Die Universitäten überlegen tatsächlich, eine Männerquote bei den Studierenden einzuführen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Männerquote
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMännerquote

Quellen:

  1. Bernd Gieseking: Das kuriose Finnland Buch. Was Reiseführer verschweigen. S. Fischer, Frankfurt/Main 2014, ISBN 978-3-596-52043-5, Seite 52.