Männergrippe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Männergrippe

die Männergrippen

Genitiv der Männergrippe

der Männergrippen

Dativ der Männergrippe

den Männergrippen

Akkusativ die Männergrippe

die Männergrippen

Worttrennung:

Män·ner·grip·pe, Plural: Män·ner·grip·pen

Aussprache:

IPA: [ˈmɛnɐˌɡʁɪpə]
Hörbeispiele:   Männergrippe (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, pejorativ: Erkrankung eines Mannes mit grippeähnlichen Symptomen (beispielsweise Fieber, Husten, Schnupfen, Heiserkeit), der darauf besonders wehleidig reagiert

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Männer und Grippe

Synonyme:

[1] Männerschnupfen

Beispiele:

[1] Nach dem, was seine Frau sagt, hat Peter eine Männergrippe.
[1] „Moment! Muss niesen …. Geschafft! Kann weiter schreiben. Was eigentlich? Ach ja, hab Männergrippe! Keine Ahnung, ob ich die überstehe. Ich glaube, es sieht ziemlich schlimm aus.“[1]
[1] „Alfons leidet unter einer schweren Männergrippe, doch Hildegard wäre nicht Hildegard, wenn sie nicht alles dafür tun würde, um ihren Mann wieder aufzupäppeln.“[2]
[1] „Das Klischee der ‚Männergrippe‘ oder des ‚Männerschnupfens‘ hält sich hartnäckig: Demnach bekommen Männer häufiger als Frauen Erkältungen und leiden stärker darunter.“[3]
[1] [Schlagzeile:] Die Männergrippe gibt es wirklich[4]
[1] „Ob du und dein/e Partner/in an gemeinsamen Lebensträumen arbeitet, du deinem Partner auch bei einer Männergrippe zur Seite stehst und er dich in seine Familie integriert sagt viel über eure Beziehung aus.“[5]
[1] „Lucinde Hutzenlaub und Anna Herzog haben ein Buch über den Mythos ‚Männergrippe‘ geschrieben.“[6]
[1] „Über Männergrippe wird zu Unrecht gelacht, rügen Mediziner. Denn einiges deutet darauf, dass weibliche und männliche Körper unterschiedlich auf Erkältungskrankheiten reagieren.“[7]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Männergrippe
[1] Deutsche Welle, Deutsch lernen – Wort der Woche: Jule Kurka: Die Männergrippe. In: Deutsche Welle. 31. Mai 2017 (Text und Audio zum Download, Dauer: 01:21 mm:ss, URL, abgerufen am 1. Juni 2019).

Quellen:

  1. Stephan Schulz: Bück dich, Genosse!. Rabenschwarze Geschichten eines Provinzlers. Eulenspiegel Verlag, 2016, ISBN 9783359500643, Seite 66 (Zitiert nach Google Books)
  2. Sturm der Liebe – Der Streich. Folge 3.130. In: Bayerischer Rundfunk. 19. April 2019 (BR Fernsehen, online bis 18.7.2019, URL, abgerufen am 1. Juni 2019).
  3. Infektionen: "Männergrippe" ist kein Mythos. In: Norddeutscher Rundfunk. 17. Dezember 2018 (URL, abgerufen am 1. Juni 2019).
  4. Kuriose Studien – Die Männergrippe gibt es wirklich. In: Mitteldeutscher Rundfunk. 15. Dezember 2017 (URL, abgerufen am 1. Juni 2019).
  5. Fee Taube: Beziehungstest: Auf welcher Wolke schwebt ihr?. In: stern.de. 19. Juli 2018, ISSN 0039-1239 (URL, abgerufen am 1. Juni 2019).
  6. "Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen – "Wie unterscheidet man eine Männergrippe von einer tatsächlich gefährlichen Erkrankung?. In: stern.de. 24. Dezember 2018, ISSN 0039-1239 (URL, abgerufen am 1. Juni 2019).
  7. Kathrin Zinkant: Gesundheit – Der wehleidige Mann. In: sueddeutsche.de. 13. Dezember 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 1. Juni 2019).
  8. Englischer Wikipedia-Artikel „man flu
  9. Oxford English Dictionary „man flu