Luft holen (Deutsch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Worttrennung:

Luft ho·len

Aussprache:

IPA: [lʊft ˈhoːlən]
Hörbeispiele:   Luft holen (Info)

Bedeutungen:

[1] einatmen; auch: eine kurze Pause machen, um wieder zu Kräften zu kommen

Sinnverwandte Wörter:

[1] Atem schöpfen, ausruhen, aussetzen, erholen, verpusten, verschnaufen

Beispiele:

[1] Jetzt tief Luft holen und den Atem anhalten, danke.
[1] Ich muss erst mal kurz Luft holen, gleich gehts weiter.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] tief Luft holen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Redensarten-Index „Luft holen“, unter 'Atem schöpfen' als Synonym genannt