Liter (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, mBearbeiten

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ der Liter das Liter

die Liter

Genitiv des Liters des Liters

der Liter

Dativ dem Liter dem Liter

den Litern

Akkusativ den Liter das Liter

die Liter

Anmerkung zur Flexion:

Als Maßeinheit wird das Wort im Plural häufig nicht flektiert.

Worttrennung:

Li·ter, Plural: Li·ter

Aussprache:

IPA: [ˈliːtɐ], [ˈlɪtɐ]
Hörbeispiele:   Liter (Info), —
Reime: -iːtɐ, -ɪtɐ

Bedeutungen:

[1] metrisches Hohlmaß, SI-Einheit, von einem Kubikdezimeter (1 dm³ = 1/1000 m³), als Volumeneinheit meist bei Flüssigkeiten oder Gasen verwendet

Abkürzungen:

[1] Ltr., l, L, ℓ

Herkunft:

von gleichbedeutend französisch litre → fr im 19. Jahrhundert entlehnt, über mittelfranzösisch litron und mittellateinisch litra, von griechisch λίτρα (lítra) „Pfund“ (als Gewicht und Münze)[1]

Synonyme:

[1] Kubikdezimeter

Oberbegriffe:

[1] Hohlmaß, Maßeinheit

Beispiele:

[1] Sie kaufte Brot und ein[en] Liter Milch.
[1] „Dem Federgewicht-Franzosen gelang es als erstem Benziner, die Normverbrauchsmarke von vier Liter pro 100 Kilometer zu unterbieten.“[2]
[1] „Als Alarmschwelle wurde eine Intensität des Starkregens von fünf Liter/Quadratmter [sic] in fünf Minuten festgelegt.“[3]
[1] Das Auto hat einen Hubraum von 2,6 Litern.

Wortbildungen:

Achtelliter, Dekaliter, Hektoliter, Deziliter, Zentiliter, Milliliter, Viertelliter
Dreiliterauto, Literflasche, Literpreis, literweise

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Liter
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Liter
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Liter
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLiter
[1] The Free Dictionary „Liter

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, Seite 806.
  2. Wolfram Nickel: Die 13 größten Spritsparer des Genfer Salons. In: PS Welt, 29. Februar 2016 (online, abgerufen am 10. April 2020).
  3. Karl Gabl: „Ich habe die Wolken von oben und unten gesehen“. 1. Auflage. Tyrolia, Innsbruck 2016, ISBN 978-3-7022-3566-6 (zitiert nach Google Books)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Leiter
Anagramme: triel, Triel