Hauptmenü öffnen

Ligament (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Ligament

die Ligamente

Genitiv des Ligaments
des Ligamentes

der Ligamente

Dativ dem Ligament

den Ligamenten

Akkusativ das Ligament

die Ligamente

 
[1] Ligamente der Fußsohle (1, 2, 4, 6, 8–10)

Nebenformen:

Ligamentum

Worttrennung:

Li·ga·ment, Plural: Li·ga·men·te

Aussprache:

IPA: [liɡaˈmɛnt]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛnt

Bedeutungen:

[1] Anatomie, Medizin: fibröser, wenig dehnbarer Bindegewebsstrang, der zur Verbindung und Fixierung beweglicher Teile des Knochensystems dient

Abkürzungen:

[1] Lig.

Herkunft:

Entlehnung aus dem Lateinischen vom Substantiv ligāmentum → laBand, Binde“, einer Ableitung zum Verb ligare → labinden, verbinden“; vergleiche legieren[1]

Synonyme:

[1] Band

Gegenwörter:

[1] Flechse, Sehne

Oberbegriffe:

[1] Körperteil

Beispiele:

[1] Das Parodontale Ligament bezeichnet kleine Fasern, die den Zahn mit dem Knochen fest verbinden und Belastungen beim Kauen mit der grossen Kaukraft abfedern.[2]
[1] Das mediale patellofemorale Ligament (MPFL) ist der wichtigste und kräftigste Weichteilstabilisator der Patella.[3]
[1] Die beiden Schalenklappen der Muschel hängen mit einem elastischen Schlossband (Ligament) zusammen, das im entspannten Zustand die Schalenklappen öffnet.[4]
[1] Die Gelenke werden ebenfalls in mittlerer Stellung belastet, und die Ligamente haben ihre Ruhelängen.[5]
[1] Übungen zur Kräftigung dieser Muskeln stehen in der Regel an erster Stelle; ihre Stützwirkung ist neben der der Ligamente unbestritten.[6]

Wortbildungen:

Substantiv: Parodontalligament

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Ligament
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ligament
[1] canoonet „Ligament
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Ligament
[1] The Free Dictionary „Ligament
[1] Duden online „Ligament

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite , Eintrag „“.
  2. Ligament. Zahnlexikon, 2016, abgerufen am 26. August 2016.
  3. P.J. Erasmus: Das mediale patellofemorale Ligament. In: Der Orthopäde. 7. August 2008 (Online, abgerufen am 26. August 2016).
  4. Robert Nordsieck: Muscheln (Bivalvia). weichtiere.at, 17. Mai 2016, abgerufen am 26. August 2016.
  5. Jarmo Ahonen: Sportmedizin und Trainingslehre. Schattauer Verlag, 2008, ISBN 9783794526437, Seite 173 (zitiert nach Google Books).
  6. Jarmo Ahonen: Sportmedizin und Trainingslehre. Schattauer Verlag, 2008, ISBN 9783794526437, Seite 175 (zitiert nach Google Books).