Kurzarbeiter (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Kurzarbeiter

die Kurzarbeiter

Genitiv des Kurzarbeiters

der Kurzarbeiter

Dativ dem Kurzarbeiter

den Kurzarbeitern

Akkusativ den Kurzarbeiter

die Kurzarbeiter

Worttrennung:

Kurz·ar·bei·ter, Plural: Kurz·ar·bei·ter

Aussprache:

IPA: [ˈkʊʁt͡sʔaʁˌbaɪ̯tɐ]
Hörbeispiele:   Kurzarbeiter (Info)

Bedeutungen:

[1] in Kurzarbeit tätiger Arbeiter

Herkunft:

Ableitung des Substantivs Kurzarbeit mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Weibliche Wortformen:

[1] Kurzarbeiterin

Oberbegriffe:

[1] Arbeiter

Beispiele:

[1] Kurzarbeiter bekommen Kurzarbeitergeld.
[1] „Heute streckte man die Arbeit, damit sie für recht viele reichte, man erfand den Kurzarbeiter.“[1]

Wortbildungen:

[1] Kurzarbeitergeld

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kurzarbeiter
[*] canoonet „Kurzarbeiter
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKurzarbeiter
[1] The Free Dictionary „Kurzarbeiter
[1] Duden online „Kurzarbeiter
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kurzarbeiter
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kurzarbeiter

Quellen:

  1. Hans Fallada: Der eiserne Gustav. Roman. Aufbau, Berlin 2012, ISBN 978-3-7466-2860-8, Seite 655. Erstveröffentlichung 1938, revidiertes Manuskript 1962.