Krippenplatz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Krippenplatz die Krippenplätze
Genitiv des Krippenplatzes der Krippenplätze
Dativ dem Krippenplatz
dem Krippenplatze
den Krippenplätzen
Akkusativ den Krippenplatz die Krippenplätze

Worttrennung:

Krip·pen·platz, Plural: Krip·pen·plät·ze

Aussprache:

IPA: [ˈkʁɪpn̩ˌplat͡s]
Hörbeispiele:   Krippenplatz (Info)

Bedeutungen:

[1] vertraglich vereinbarte Aufnahme eines Kleinkindes in eine Betreuungseinrichtung speziell für Kinder unter 3 Jahren, zwecks Tagesbetreuung (früher auch wochenweise)

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Krippe und Platz mit dem Fugenelement -n

Oberbegriffe:

[1] Platz

Beispiele:

[1] Um sich einen Krippenplatz zu sichern, melden viele Eltern ihr Kind noch vor der Geburt in einer entsprechenden Kinderbetreuungseinrichtung an.
[1] Der Ausbau der Kinderbetreuung erfordert die Schaffung von mehr Krippenplätzen.
[1] Nur 33, 6 Prozent der Kinder unter drei Jahren hatten im Jahr 2017/18 in Deutschland einen Krippenplatz.[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „Krippenplatz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Krippenplatz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKrippenplatz

Quellen:

  1. Silke Fokken: Studie zur Chancengerechtigkeit – Das leere Versprechen vom Aufstieg durch Bildung. In: Spiegel Online. 22. Oktober 2018, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 28. Oktober 2018).