Hauptmenü öffnen

Kriegsfilm (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Kriegsfilm

die Kriegsfilme

Genitiv des Kriegsfilmes
des Kriegsfilms

der Kriegsfilme

Dativ dem Kriegsfilm
dem Kriegsfilme

den Kriegsfilmen

Akkusativ den Kriegsfilm

die Kriegsfilme

Worttrennung:

Kriegs·film, Plural: Kriegs·fil·me

Aussprache:

IPA: [ˈkʁiːksˌfɪlm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Spielfilm, in dem kriegerische Auseinandersetzungen den Hintergrund für die handelnden Personen liefern

Herkunft:

Determinativkompositum aus Krieg, Fugenelement -s und Film

Oberbegriffe:

[1] Filmgenre, Film

Beispiele:

[1] „Der in den Vereinigten Staaten sehr erfolgreich gestartete Hollywood-Streifen scheint zunächst ein stumpfer Kriegsfilm zu sein.“[1]

Wortbildungen:

Antikriegsfilm

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Kriegsfilm“, Seite 655.
[1] Wikipedia-Artikel „Kriegsfilm
[1] Duden online „Kriegsfilm
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kriegsfilm
[1] canoo.net „Kriegsfilm
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKriegsfilm
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kriegsfilm

Quellen: