Kontaktschale

Kontaktschale (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Kontaktschale die Kontaktschalen
Genitiv der Kontaktschale der Kontaktschalen
Dativ der Kontaktschale den Kontaktschalen
Akkusativ die Kontaktschale die Kontaktschalen

Worttrennung:

Kon·takt·scha·le, Plural: Kon·takt·scha·len

Aussprache:

IPA: [kɔnˈtaktˌʃaːlə]
Hörbeispiele:   Kontaktschale (Info)

Bedeutungen:

[1] selten; zumeist im Plural: als Sehhilfe anstelle einer Brille getragene, ehemals aus Glas, heutzutage aus verschiedenen Kunststoffen gefertigte kleine, dünne Linse, die direkt vor die Pupille platziert wird, wo sie durch Kontakt mit der Augenflüssigkeit haften bleibt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kontakt und Schale

Synonyme:

[1] Kontaktlinse
[1] selten: Haftglas, Haftlinse, Haftschale, Kontaktglas

Gegenwörter:

[1] Augenglas, Binokel, Brille, Einglas, Klemmer, Kneifer, Lorgnette, Lorgnon, Lupe, Monokel, Zwicker

Oberbegriffe:

[1] Sehhilfe

Beispiele:

[1] „Denn die 13 Millimeter große Weiconlinse ([…]) ragt über den Rand der Iris hinaus und schließt auf der weniger sensiblen sogenannten Lederhaut ab. Das schützt gleichzeitig die Iris und verleiht der Kontaktschale einen festen Sitz, so daß sie selbst beim Sport, etwa beim Schwimmen und Tauchen, getragen werden kann.“[1]
[1] „Sie war davon ausgegangen, den Abend als passive Zuschauerin zu erleben: ‚Ich hatte die Kontaktschalen weggelassen, trug eine Brille und sah aus wie ein Honk.‘“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kontaktschale
[1] Duden online „Kontaktschale
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kontaktschale

Quellen:

  1. Ronald Granz: Glitschige Schalen. In: DIE ZEIT. Nummer 40, 27. September 1974, ISSN 0044-2070, Seite 57 (DIE ZEIT Archiv-URL, abgerufen am 14. März 2020).
  2. Michael Mielke: Die Kommissarin mit Herz für Tiere. In: Berliner Morgenpost. 27. März 2011, Seite 3.