Klavierbank (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Klavierbank

die Klavierbänke

Genitiv der Klavierbank

der Klavierbänke

Dativ der Klavierbank

den Klavierbänken

Akkusativ die Klavierbank

die Klavierbänke

Worttrennung:

Kla·vier·bank, Plural: Kla·vier·bän·ke

Aussprache:

IPA: [klaˈviːɐ̯ˌbaŋk]
Hörbeispiele:   Klavierbank (Info)
Reime: -iːɐ̯baŋk

Bedeutungen:

[1] Möbel mit breiter Sitzgelegenheit für einen Pianisten

Herkunft:

Determinativkompositum aus den SubstantivenKlavier und Bank

Synonyme:

[1] Pianobank

Sinnverwandte Wörter:

[1] Klavierhocker, Klavierschemel, Klavierstuhl

Oberbegriffe:

[1] Bank

Beispiele:

[1] „Mit federndem Schritt ging er hinüber zum Flügel, knöpfte den Blazer auf und rückte die Klavierbank zurecht.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Klavierbank
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKlavierbank

Quellen:

  1. Pascal Mercier: Perlmanns Schweigen. Roman. btb Verlag, München 1997, ISBN 978-3-442-72135-1, Seite 115.