Kinetose (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Kinetose

die Kinetosen

Genitiv der Kinetose

der Kinetosen

Dativ der Kinetose

den Kinetosen

Akkusativ die Kinetose

die Kinetosen

Worttrennung:

Ki·ne·to·se, Plural: Ki·ne·to·sen

Aussprache:

IPA: [kineˈtoːzə]
Hörbeispiele:
Reime: -oːzə

Bedeutungen:

[1] Medizin: Krankheit, die durch sich widersprechende Sinneseindrücke bei relativen Körperbewegungen zur Umwelt beispielsweise in einem fahrenden Schiff oder in einem fliegenden Flugzeug induziert ist

Synonyme:

[1] Bewegungskrankheit, Reisekrankheit

Unterbegriffe:

[1] Seekrankheit, Höhenkrankheit, Luftkrankheit, Landkrankheit

Beispiele:

[1] Kinetosen äußern sich in Kopfschmerzen, Schwindel, Brechreiz, Erbrechen und Übelkeit.[1]
[1] „Ein guter Trick gegen Kinetose ist, die Reize auf Augen und Gleichgewichtsorgan so gering wie möglich zu halten.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Reisekrankheit“, dort auch „Kinetose“
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kinetose
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKinetose
[1] Duden online „Kinetose
[1] Duden, Wörterbuch medizinischer Fachbegriffe. 8. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-04618-8 (Redaktionelle Leitung: Ulrich Kilian), Seite 427, Eintrag „Kinetose“

Quellen:

  1. nach: Duden, Wörterbuch medizinischer Fachbegriffe. 8. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-04618-8 (Redaktionelle Leitung: Ulrich Kilian), Seite 427, Eintrag „Kinetose“
  2. www.beobachter.ch, gecrawlt am 22.12.2010; zitiert nach: Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKinetose