Kellerverschlag

Kellerverschlag (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Kellerverschlag die Kellerverschläge
Genitiv des Kellerverschlages
des Kellerverschlags
der Kellerverschläge
Dativ dem Kellerverschlag
dem Kellerverschlage
den Kellerverschlägen
Akkusativ den Kellerverschlag die Kellerverschläge

Worttrennung:

Kel·ler·ver·schlag, Plural: Kel·ler·ver·schlä·ge

Aussprache:

IPA: [ˈkɛlɐfɛɐ̯ˌʃlaːk]
Hörbeispiele:   Kellerverschlag (Info)

Bedeutungen:

[1] kleiner, abgetrennter Raum im Keller

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Keller und Verschlag

Oberbegriffe:

[1] Verschlag

Beispiele:

[1] „Bevor sie fort müssen in ihr für die Nacht verschlossenes Lager, schleppen die Männer vom Dachboden, aus Abstellkammern oder Kellerverschlägen herbei, was da aufbewahrt liegt: eine alte Couch, Tisch und Stühle, einen Kanonenofen samt Rohr, das in die Fensterhöhle hinausgeleitet wird, Holz zum Heizen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Kellerverschlag
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kellerverschlag
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kellerverschlag
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKellerverschlag

Quellen:

  1. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 218. Erstauflage 1988.