Kapitalverbrechen

Kapitalverbrechen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Kapitalverbrechen die Kapitalverbrechen
Genitiv des Kapitalverbrechens der Kapitalverbrechen
Dativ dem Kapitalverbrechen den Kapitalverbrechen
Akkusativ das Kapitalverbrechen die Kapitalverbrechen

Worttrennung:

Ka·pi·tal·ver·bre·chen, Plural: Ka·pi·tal·ver·bre·chen

Aussprache:

IPA: [kapiˈtaːlfɛɐ̯ˌbʁɛçn̩]
Hörbeispiele:   Kapitalverbrechen (Info)

Bedeutungen:

[1] schwerwiegendes Verbrechen (wie Mord oder Ähnliches), das früher mit dem Tod bestraft wurde

Oberbegriffe:

[1] Verbrechen

Beispiele:

[1] „Kindestötung wird von allen Kapitalverbrechen am seltensten gerichtlich verfolgt und am häufigsten übersehen.“[1]
[1] „Die Frage, ob ein Kapitalverbrechen dem Morddezernat oder der Politischen Abteilung gehörte, wurde im Präsidium kontrovers diskutiert.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kapitalverbrechen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kapitalverbrechen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKapitalverbrechen
[1] The Free Dictionary „Kapitalverbrechen
[1] Duden online „Kapitalverbrechen
[1] wissen.de – Wörterbuch „Kapitalverbrechen
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Kapitalverbrechen“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Kapitalverbrechen
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kapitalverbrechen

Quellen:

  1. Joyce Egginton: Es geschah nebenan. Die unfassbare Geschichte einer Mutter. 12. Auflage. Heyne Verlag, München 1996, ISBN 345307582X, Seite 415
  2. Robert Baur: Blutmai. Roman. Gmeiner, Meßkirch 2018, ISBN 978-3-8392-2290-4, Seite 94.