Kühlschrank (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Kühlschrank

die Kühlschränke

Genitiv des Kühlschranks
des Kühlschrankes

der Kühlschränke

Dativ dem Kühlschrank
dem Kühlschranke

den Kühlschränken

Akkusativ den Kühlschrank

die Kühlschränke

 
[1] ein Kühlschrank

Worttrennung:

Kühl·schrank, Plural: Kühl·schrän·ke

Aussprache:

IPA: [ˈkyːlˌʃʁaŋk]
Hörbeispiele:   Kühlschrank (Info)

Bedeutungen:

[1] Haushaltsgerät: schrankförmiges Behältnis zur Kühlung und Aufbewahrung von leicht verderblichen Lebensmitteln

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Wortstamm des Verbs kühlen und dem Substantiv Schrank

Synonyme:

[1] veraltend: Eisschrank; österreichisch, süddeutsch, veraltend: Eiskasten; Frigidaire

Oberbegriffe:

[1] Haushaltsgegenstand, Kücheneinrichtung, Haushaltseinrichtung

Beispiele:

[1] Immer wenn man die Tür des Kühlschrankes öffnet, brennt darin Licht.
[1] Die Flasche Wein steht im Kühlschrank.
[1] „Sie ißt wenig und im Stehen, vor dem Kühlschrank oder auf dem Balkon.“[1]
[1] „Sie hatte den Haustürschlüssel auf den Kühlschrank gelegt.“[2]
[1] „Den Kühlschrank haben wir schon ausgeräumt, die Küchenregale ebenfalls.“[3]
[1] „Ich muss etwas Salziges essen, aber der Kühlschrank ist leer.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Kühlschrank abtauen, gefüllter Kühlschrank, leerer Kühlschrank

Wortbildungen:

[1] Kühlschrankmotor, Kühlschranktemperatur, Kühlschranktür

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kühlschrank
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kühlschrank
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kühlschrank
[1] The Free Dictionary „Kühlschrank
[1] Duden online „Kühlschrank
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKühlschrank

Quellen:

  1. Reinhard Kaiser: Eos' Gelüst. Roman. Schöffling & Co., Frankfurt/Main 1995, ISBN 3-89561-060-7, Seite 62.
  2. Chika Unigwe: Schwarze Schwestern. Roman. Tropen, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-608-50109-4, Seite 265. Originalausgabe: Niederländisch 2007.
  3. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 35.
  4. Else Buschheuer: Ruf! Mich! An!. Roman. Wilhelm Heyne Verlag, München 2001, ISBN 3-453-19004-1, Seite 117.