Jutesack (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Jutesack

die Jutesäcke

Genitiv des Jutesackes
des Jutesacks

der Jutesäcke

Dativ dem Jutesack
dem Jutesacke

den Jutesäcken

Akkusativ den Jutesack

die Jutesäcke

Worttrennung:

Ju·te·sack, Plural: Ju·te·sä·cke

Aussprache:

IPA: [ˈjuːtəˌzak]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Sack, der aus Jutefasern hergestellt wurde

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Jute und Sack

Gegenwörter:

[1] Kunststoffsack, Plastiksack

Oberbegriffe:

[1] Sack

Beispiele:

[1] Die Kartoffeln wurden in Jutesäcken geliefert.
[1] „Eines Morgens stand plötzlich ein großer Jutesack mit braunem Zucker in der Küche.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Jutesack“, Seite 591.
[*] Duden online „Jutesack
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalJutesack

Quellen:

  1. Cornelia Schmalz-Jacobsen: Russensommer. Meine Erinnerungen an die Befreiung vom NS-Regime. C. Bertelsmann, München 2016, ISBN 978-3-570-10311-1, Seite 85.