Jungwald (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Jungwald die Jungwälder
Genitiv des Jungwaldes
des Jungwalds
der Jungwälder
Dativ dem Jungwald
dem Jungwalde
den Jungwäldern
Akkusativ den Jungwald die Jungwälder

Worttrennung:

Jung·wald, Plural: Jung·wäl·der

Aussprache:

IPA: [ˈjʊŋˌvalt]
Hörbeispiele:   Jungwald (Info)

Bedeutungen:

[1] Forstwesen: junger Wald

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv jung und dem Substantiv Wald

Synonyme:

[1] Jungholz; bairisch: Jungmaiß, Maiß

Oberbegriffe:

[1] Wald

Beispiele:

[1] „Die Förster begrüßen den Luchs meist, weil er die Rehe dezimiert, die ihrerseits den Jungwald kahl fressen.“[1]
[1] „Etwa um die Mittagszeit wurden die Hatzrüden in eine mit dichtem Jungwald bestandene Schlucht hineingeschickt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Jungwald
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Jungwald
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Jungwald
[1] Duden online „Jungwald
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalJungwald

Quellen:

  1. Roland Knauer: Pirsch im mitteleuropäischen Wald. In: Spektrum der Wissenschaft Online. 26. Januar 2015, ISSN 0170-2971 (URL, abgerufen am 7. Februar 2021).
  2. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1953 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 654. Russische Urfassung 1867.